LOGO KONdoo

Home

Über KONdoo

Wieso Facebook?

Wieso KONdoo?

Konzept

Absprachen

Durchführung

Feedback

Projekte

Preise

Facebook-Lexikon

Anfrage

facebook kondoo1

Werde FAN von KONdoo auf Facebook

social media für jedermann!

Facebook-Lexikon

pdf

Adden
Wenn Sie einem anderen Facebook-Nutzer eine Freundschaft anbieten bzw. eine Anfrage einer anderen Personen bestätigen, wird diese Handlung „adden“ genannt.

 

Administrator
Eine Fanseite wird von Administratoren betreut, die Einstellungen verändern und im Namen der jeweiligen Fanseite Neuigkeiten posten können. Sie können beliebig viele weitere Administratoren festlegen, denen unterschiedliche Rechte zugeschreiben werden können.

 

Anstupser
Sie können Facebook-Freunden Ihre Zuneigung durch einen virtuellen Anstupser ausdrücken. Wenn Sie von einem Ihrer Freunde angestupst werden, erscheint dies als eine Benachrichtigung auf Ihrem privaten Profil.

 

Anwendung
Anwendungen sind Programme, mit welchen die Funktionen einer Fanseite ergänzt werden können. Alle verwendeten Anwendungen werden in Vorschaufenstern auf der Startseite einer Fanseite dargestellt. Als Anwendung gelten unter anderem Spiele, Quizanwendungen sowie selbsterstellte Inhaltsseiten.
Auf Facebook werden viele zusätzliche Anwendungen angeboten, die kostenlos auf der eigenen Fanseite installiert werden können. KONdoo bietet Ihnen die Gestaltung individueller Inhaltsseiten an, die als Anwendung generiert und exklusiv auf Ihrer Fanseite integriert werden.

 

App
App steht für das englische Wort „Application“ und bedeutet auf Deutsch Applikation bzw. Anwendung.

 

Benachrichtigung
Sie erhalten auf Ihrer Fanseite oder Ihrem privaten Profil Benachrichtigungen über Ereignisse wie Kommentare, Einladungen zu Veranstaltungen, Gefällt mir-Klicks etc. Welche Meldungen bei Ihnen als Benachrichtigung angezeigt werden, können Sie unter den Privatsphäre-Einstellungen konfigurieren.

 

Chat
Facebook bietet die Funktion eines Chats an, mit dieser können Sie mit Ihren Freunden  direkt in Kontakt treten, wenn sowohl Sie als auch Ihr Freund online sind. Wenn einer der beiden Kontakte nicht oder nicht mehr Online ist, wird der Inhalt als normale Nachricht versendet.

 

Chronik
Seit Anfang 2012 hat Facebook die sogenannte Chronik eingeführt. In dieser neuen Chronik wird an der rechten Seite eine Art Lebenslauf angezeigt. Dort können Sie auf privaten Profilen wichtige Lebensereignisse und auf Fanseiten bedeutende Meilensteine für Ihr Unternehmen, Ihre Organisation oder Veranstaltung eintragen.

 

Dislike
Auf Facebook gibt es lediglich einen Like-Button. Wer eine Veröffentlichung nicht mag, kann dies allerdings nicht mittels eines Dislike-Buttons kenntlich machen.

 

Eingebundene Nutzer
Der Wert der eingebundenen Nutzer ist ein Analyseinstrument für die Statistiken einer Fanseite. Gezählt wird hierbei die Anzahl der Einzelpersonen, die eine Veröffentlichung nicht nur gesehen, sondern auch angeklickt haben. Diese Daten gelten lediglich für die ersten 28 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrages.

 

Fan
Fans können auf Facebook nur über Fanseiten gesammelt werden. Bei privaten Profilen sammelt man Freunde. Fans sind demnach Kontakte, über die man eine Fanseite mit anderen Usern des sozialen Netzwerkes virtuell vernetzt.

 

Fan-Button
Jeder Facebook-Nutzer kann mit einem Klick auf den Fan-Button den Newsfeed der jeweiligen Fanseite abonnieren. Für Sie als Betreiber einer Fanseite ist dieser Button deshalb Dreh- und Angelpunkt der Social Media-Kommunikation. Denn je mehr Fans Sie haben, desto größer ist auch Ihre Reichweite.

 

Fanseite
Verantwortliche von Unternehmen, Organisationen, Vereinen, Veranstaltungen oder auch öffentliche Personen können auf Facebook eine eigene Präsenz einrichten: eine Fanseite. Fanseiten sind grundsätzlich öffentlich zugänglich – also auch für Internetnutzer, die keinen eigenen Account auf Facebook haben.

 

Freund
Freunde können auf Facebook nur über private Profile gesammelt werden. Bei Fanseiten gibt es lediglich Fans. Freunde sind demnach Kontakte, mit denen man sich selbst virtuell vernetzt.

 

Freundesliste
Die Freunde können in dem sozialen Netzwerk Facebook unterschiedlichen Listen zugeordnet werden, um die freigegebenen persönlichen Daten zu kategorisieren. So kann man die eigenen Veröffentlichungen (Posting) auf Facebook für eine Liste freischalten, für andere aber sperren.

 

Gefällt mir-Button
Auf Facebook gibt es immer und überall einen Gefällt mir-Button, eine Schaltfläche mit einem nach oben gereckten Daumen. Durch einen Klick auf diese drückt man sein Gefallen oder Zustimmung des jeweiligen Postings aus.

 

Gruppe
Jeder angemeldete Nutzer kann auf Facebook eigene Gruppen gründen, um sich mit anderen Personen abzusprechen, zu diskutieren oder Informationen auszutauschen. Welche User zu dieser Gruppe beitreten können, wird vom jeweiligen Gründer einer Gruppe bzw. den Administratoren bestimmt.

 

Igno
Personen, mit denen Sie nicht mehr in Kontakt treten wollen bzw. Sie keine Neuigkeiten von dieser auf ihrer eigenen Pinnwand mehr sehen möchten, können Sie den betroffenen Kontakt auf eine Ignorier-Liste setzen (welche auch kurz Igno genannt wird).

 

Impressum
Jede Fanseite benötigt ähnlich einer normalen Webseite auch ein eigenes Impressum. Wichtig ist, dass dieses Impressum sowohl lokal als auch mobil sofort zu sehen sowie erreichbar ist. Beauftragen Sie KONdoo für die Erstellung einer Fanseite, wird selbstverständlich auch ein individuelles Impressum angelegt.

 

Interessenliste
Fanseiten
, bei denen Sie mit ihrem privaten Profil Fan sind, können in unterschiedliche Interessenlisten eingetragen werden. Damit können Postings der jeweiligen Fanseite für die eigene Pinnwand kategorisiert und favorisiert werden.

 

Kommentar
Jeder Facebook-Nutzer hat die Möglichkeit Kommentare unter anderen Postings zu veröffentlichen. Auf Fanseiten kann dies jeder angemeldete User tun – zum reinen Nachlesen müssen Sie sich allerdings nicht anmelden. Anders ist es bei privaten Profilen: Hier sollten Sie die Privatsphäre-Einstellungen so wählen, dass externe Personen möglichst wenig und am besten gar nichts auf Ihrem Profil sehen können. Die Funktion der Kommentare ermöglicht die Interaktion zwischen dem Leser von Postings und dem Autoren.

 

Konto-Einstellungen
Unter den Konto-Einstellungen können Sie Ihre persönlichen Daten wie zum Beispiel E-Mail-Adresse, Sprache oder Passwort ändern.

 

Landing Page
Jede eigene Anwendung auf einer Fanseite benötigt eine sogenannte Landing Page, auf die man durch Klicken auf das Vorschaufenster auf der Startseite der Fanseite gelangt. Diese Landing Page wird auf einem externen Server eingestellt und beim Programmieren einer eigenen Anwendung verlinkt.

 

Like
Like ist die englische Form des Gefällt mir-Buttons.

 

Link
Der Begriff Link ist die Kurzform von Hyperlink und bedeutet auf Deutsch so viel wie Verweis oder Verknüpfung. Durch einen Link kann auf Facebook auf andere Webseiten, Fotos, Videos, private Profile, Fanseiten etc. hingewiesen und direkt verknüpft werden.

 

Markieren
Ihre Freunde können Sie auf Fotos oder auch Textnachrichten markieren. In den Privatsphäre-Einstellungen kann man der Gefahr, dass ein unvorteilhaftes Partyfoto markiert wird, entgegnen. Dort können Sie festlegen, dass Sie einer Markierung immer erst zustimmen muss.

 

Meilenstein
Die Chronik von Facebook erlaubt es Ihnen, besondere Ereignisse für Ihre Fanseite bzw. dem dahinterstehenden Unternehmen, der Veranstaltung oder dem Verein als sogenannten Meilenstein zu verewigen. Diese Meilensteine können zudem mit einem oder mehreren Bildern sowie Informationen versehen werden.

 

Nachricht
Über private Profile können Nachrichten verschickt werden, die nur für die darin aufgeführten Personen sichtbar sind. Sie können Nachrichten einzeln oder auch an mehrere Freunde gleichzeitig versenden.

 

Newsfeed
Der Newsfeed ist so etwas wie eine kleine digitale Pinnwand, die in der rechten Spalte oben durchläuft und die jeweiligen aktuellen Geschehnisse aller Freunde und verfolgten Fanseiten dargestellt. Im Newsfeed werden keine Benachrichtigungen aussortiert sondern alle Aktivitäten ungefiltert aufgelistet.

 

Pinnwand
Der Pinnwand ist so etwas wie ein digitales schwarzes Brett, das als Startseite aller Facebook-Nutzer angezeigt wird. Auf dieser Pinnwand werden alle Postings der jeweiligen Freunde und Fanseiten dargestellt. Sie können den Inhalt der Pinnwand dahingehend steuern, indem Sie wichtige Fanseiten zu Ihren Interessenslisten hinzufügen oder Freunde in verschiedene Freundeslisten eintragen. Dadurch sortieren Sie bestimmte Veröffentlichungen automatisch aus.

 

Posting / posten
Das Veröffentlichen von Textmeldungen, Links, Fotos, Videos, etc. wird auch posten genannt. Ein Posting kann auf dem eigenen privaten Profil, auf allen Fanseiten sowie auf den privaten Profilen von Freunden gesetzt werden. Alle Freunde oder Fans erhalten auf deren eigenen Pinnwand immer auch eine Meldung für Ihre Postings.

 

Privates Profil
Jede Person kann sich ein privates Profil auf Facebook einrichten. Mit einem privaten Profil kann man Fanseiten erstellen sowie betreuen, Gruppen gründen, Anwendungen verwenden und mit anderen Nutzern des sozialen Netzwerkes in Kontakt treten.

 

Privatsphäre-Einstellungen
Jeder Facebook-Nutzer sollte sich die Zeit nehmen und die persönlichen Privatsphäre-Einstellungen rechts oben auf dem privaten Profil den eigenen Bedürfnissen anzupassen. So können dort zahlreiche Datenfreigaben und Zugriffsrechte für Ihre Postings und ihr privates Profil reglementiert werden.

 

Profilbild
Das Profilbild ist das kleinere Foto auf der linken Seite Ihres privaten Profils oder Ihrer Fanseite, das jederzeit gewechselt werden kann. Das Profilbild ist deshalb von großer Bedeutung, weil es bei jeder Ihrer Tätigkeiten auf Facebook als Erkennungszeichen dargestellt wird. Auf Fanseiten bietet sich deshalb ein Unternehmens-, Organisations-, Vereins- oder Veranstaltungslogo an.

 

Reichweite
Die Reichweite ist ein Analyseinstrument für die Statistiken einer Fanseite. Gezählt wird hierbei die Anzahl der Einzelpersonen, die eine Veröffentlichung gesehen haben. Diese Daten gelten lediglich für die ersten 28 Tage nach der Veröffentlichung des Beitrages.

 

Reiter
Reiter werden die Anwendungen genannt, die auf einem privaten Profil, einer Gruppe oder einer Fanseite in der oberen Hälfte angezeigt werden.

 

Share
Der englische Begriff für teilen.

 

Soziales Netzwerk
Ein soziales Netzwerk im Internet ist eine lose Verbindung von Menschen in einer virtuellen Gemeinschaft. Facebook gilt mit über einer Milliarde Nutzer als das weltweit größte soziale Netzwerk.

 

Social Plugins
Als ein Social Plugin wird zum Beispiel der Gefällt mir-Button bezeichnet, der auf einer externen Webseite integriert wird und direkt zur Fanseite auf Facebook verlinkt.

 

Social Media
Der Begriff Social Media steht für alle Kommunikationsformen über offene Internet-Plattformen, wie zum Beispiel Facebook. Im Gegensatz zu den traditionellen Medien basieren die sozialen Medien nicht auf dem Sender-Empfänger-Modell, sondern ermöglichen eine direkte Kommunikation auf Augenhöhe.

 

Tagging
Das englische Wort für markieren.

 

Teilen
Jede Veröffentlichung anderer Freunde und Fanseiten kann man wiederum selbst teilen. Entweder in Nachrichten, auf der eigenen Pinnwand oder auf derer von Freunden sowie Fanseiten. In der Regel teilt man Dinge, die einem gefallen und deshalb auch anderen Usern nicht vorenthalten will. Diese Art des Teilens ermöglicht erst den viralen Effekt der sozialen Netzwerke.

 

Titelbild
Das Titelbild ist so etwas wie das Aushängeschild eines privaten Profils oder einer Fanseite. Das Titelbild ist das Foto ganz oben auf einer Seite und kann  von Ihnen jederzeit gewechselt werden.

 

Unternehmenskonto
Unternehmenskonto ist ein häufig verwendeter Begriff, der als Pseudonym für eine Fanseite betrachtet werden kann.

 

Veranstaltung
Sie können sowohl über das private Profil als auch über eine Fanseite Veranstaltungen auf Facebook anlegen. Achten Sie immer auf die ausgewählten Optionen, damit sie keine privaten Veranstaltungen öffentlich ausschreiben, oder wenn die Veranstaltung zum Beispiel nur für direkt eingeladene Gäste sichtbar sein soll.

 

Veröffentlichung
Veröffentlichung ist der deutsche Begriff für ein Posting.

 

Viraler Effekt
Ein Begriff, der im Rahmen der Social Media-Kommunikation immer wieder fällt, ist der virale Effekt. Darunter ist eine Art Schneeballsystem zu verstehen. So kann ein Posting auf Facebook nicht nur von den eigenen Fans oder Freunden gesehen werden. Denn wenn diese ein Posting kommentieren oder teilen, sind auch deren Freunde wiederum involviert. Im Idealfall entsteht dadurch eine breite und umfangreiche virtuelle Verbreitung einer Nachricht, eines Videos etc.

 

Viralität
Der Wert der Viralität ist ein Analyseinstrument für die Statistiken einer Fanseite. Gezählt wird hierbei der Prozentsatz der Personen, die eine Veröffentlichung über eine Fanseite generiert haben und Teil der Gesamtmasse sind, die diese gesehen haben.

 

Copyright 2012-2013 KONdoo

Impressum

facebook kondoo1 xing

Ansprechpartner

welzel_kondoo

Konrad Welzel

welzel@kondoo.de

Video Buchzerstörung

BUCHZERSTÖRUNG
im Video

Ratgeber_Deckblatt_
banner_lexikon_1
Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert